(Wien) … Seit Do, 29.4. hat der Sommer im Museumsquartier wieder Einzug gehalten. Neben einem vielfältigen Kunstprogramm gibte es auch wieder die beliebten Freiluftangebote

Boule-Bahnen: Lass die Metallkugel rollen!
ab Do 15.4., täglich 10-22 Uhr, MQ Hof 8

Vier Bahnen zwischen MUMOK und Az W stehen erneut allen Boule-Fans zur Verfügung. Ausrüstung zum Leihen oder Kaufen gibt es bei Aloha direkt neben dem Spielfeld. Die Profis vom Österreichischen Pétanque Verband ÖPV helfen jeden Do von 19-20h beim Verfeinern der eigenen Spieltechnik.

Anmeldung zum Training bei Aloha oder unter office@boule.at
Infos zu Pétanque in Österreich unter www.boule.at
—–
Aloha: Unterm Bast-Sonnenschirm wie auf Hawaii
Mo bis Fr 14-23 Uhr, Sa, So und Feiertag 11-23 Uhr, MQ Hof 8

Drinks, Snacks und Eiscreme für den kleinen Hunger, Boule-Kugeln zum Ausleihen oder Kaufen.
—–
Outdoor Race Challenge VII: Autorennbahnfahren auf Zeit
Sa 18-21 Uhr, So und Feiertag 17-20 Uhr, MQ Haupthof

Tempolimit? Ist hier ein Fremdwort! Denn abseits von allen Straßenverkehrsregeln können begeisterte Fans des Motorsports richtig Gas geben, ganz nach dem Motto: Wer bremst, verliert!
€ 3,- Autoleihgebühr für 15 min, wer sein eigenes Auto mitbringt, fährt gratis. Bei Schlechtwetter findet die Race Challenge VII im „from beyond showroom“ statt.
Die Bahn kann auch exklusiv gebucht werden. Anfragen unter marketing@mqw.at
—–
Ke Nako Afrika – Afrika jetzt!
Ausstellung der Austrian Development Agency
8.6. bis 11.7., täglich 12-20 Uhr, MQ Haupthof

Fußball-WM in Südafrika! Zeit, den Nachbarkontinent von vielen Seiten kennen zu lernen. Die Austrian Development Agency lädt zu einer interaktiven Reise in afrikanische Städte. Das junge, kreative und moderne Afrika erleben und sich über Programme und Projekte der Österreichischen Entwicklungs- zusammenarbeit informieren.

www.entwicklung.at
www.kenako.at
—–
The Human Rights Project: Lukas Maximilian Hüller
mit Juliane R. Hauser & Artists für Human Rights
ab Do 10.06., täglich 10-21 Uhr, MQ Vorplatz

Das Human Rights Project des österreichischen Fotokünstlers Lukas M. Hüller verbildlicht die 30 Artikel der Menschenrechte durch eine inszenierte Panoramafotografie. Die Szenen wurden gemeinsam mit den SchülerInnen des Ithuba Skills College in Johannesburg, Südafrika entwickelt. Die großformatigen Fotoarbeiten werden in der von spacem vienna entwickelten begehbaren Skulptur ‚Freedom Wing‘ als unübersehbare Landmark vor dem MQ präsentiert.

In Kooperation mit dem Ithuba Skills College, Johannesburg,
Südafrika. Produzent: Willi Hemetsberger

www.thehumanrightsproject.org

Information: Sommer im Museumsquartier